Seminare

Für Mitglieder des Fördervereins und interessierte Bogenschützen und Trainer bieten wir in 2019 folgende Seminare und Termine an:


Termine/Themen/Referenten/Orte

3-D und Feldbogenschießen

Sonntag, 07. April 2019, 10:00 - 17:00 Uhr
Referenten: Jan Stenger
Ort: Bogenplatz und Parcours des SV Weiler Höri (Anfahrt Weiler Höri)

 

Der komplette, detaillierte Schuß 

Sonntag, 12. Mai 2019, 10:00 - 17:00 Uhr
Referent: Axel Roth
Ort: Halle des Roth Bogensport (Roth Bogensport)

 

Mentaltraining mit Markus Koch 

Sonntag, 29. September 2019, 09:30 - 18:00 Uhr  !! ACHTUNG GEÄNDERTE ZEITEN !!
Referent: Markus Koch
Ort: Halle der SG Ortenberg (SG Ortenberg)

 

Kosten der Kurse:

Die Teilnahmegebühr ist dem Anmeldeformular zu entnehmen; Mitglieder des Fördervereins erhalten eine Ermäßigung von 10,00 €.

ACHTUNG: Als Verein können max. 6 Seminare pro Jahr mit Ermäßigung für nicht Fördervereinsmitglieder in Anspruch genommen werden.

 

Anmeldeverfahren

Die Anmeldung erfolgt per E-Mail mit angehängtem Anmeldeformulare (E-Mail-Adresse siehe Anmeldeformular).
Die Anmeldung ist nur in Verbindung mit der Überweisung der Teilnahmegebühr auf das Konto des Fördervereins unter Angabe des Teilnehmers und des Termins gültig.
Die Teilnahmegebühr muss bis zum Anmeldeschluss auf dem Konto eingegangen sein und kann nicht zurückerstattet werden.

Sparkasse Freiburg Nördlicher Breisgau
IBAN DE35 6805 0101 0013 5261 62
BIC FRSPDE66XXX


Verschiedenes

Versicherung ist Angelegenheit der Teilnehmer. Die Seminar-Veranstaltungen sind vom SBSV als Fortbildungsmaßnahmen zur Verlängerung der Trainer-C -Lizenzen anerkannt. Seminare, die nicht zur Verlängerung anerkannt sind, werden separat gekennzeichnet.

Auszug aus AUSBILDUNGSORDNUNG  TRAINER C - BREITENSPORT des SBSV:

Eine Lizenzverlängerung für den Trainer-C-Basis-Breitensport erfolgt für 4 Jahre. Höherwertige Lizenzierungen/Fortbildungen innerhalb des DSBQualifizierungssystems werden vom SBSV anerkannt (z.B. Trainer B). Die Fortbildung hat in der von den Teilnehmern jeweils erlangten höchsten Lizenzstufe zu erfolgen. Fortbildungen sind jederzeit möglich und wünschenswert. Maßnahmen zum Zwecke der Lizenzverlängerung, dürfen nicht älter als 2 Jahre sein.

 

Änderungen vorbehalten.